Ein Studienführer für das Auslandsstudium in Neuseeland

Sport und Freizeitaktivitäten

Sports-in-New-Zealand

Wie in Australien, zählt auch in Neuseeland Sport zu den wichtigsten Aktivitäten und Veranstaltungen. Die Kiwis lieben Sport über alles und dazu zählen auch Sportarten, die man nur in wenigen Teilen der Welt sieht. Ein klein wenig haben wir schon im Kapitel über das Studentenleben in Neuseeland über Sport geredet, doch wir wollten noch einmal ausführlich auf die Bedeutung des Sports in Neuseeland eingehen, so dass du die vielen Sportarten vor Ort genießen kannst.

Die beliebtesten Sportarten im Land sind Rugby, Cricket, Netzball, Segeln, Basketball, Football, Golf, Tennis sowie alle Wasser- und Wintersportarten. Natürlich sind viele dieser Sportarten auf der ganzen Welt beliebt, doch andere wiederum sind nicht ganz so bekannt. Hier wollen wir daher genau diese einmal näher vorstellen.

Auch wenn Football auf der ganzen Welt bekannt ist, hier dennoch eine kleine Anmerkung, vor allem an diejenigen welche aus Ländern wie den USA nach Neuseeland kommen. Was in den USA nämlich als „Football“ bekannt ist, wird in anderen Teilen der Welt als „American Football“ bezeichnet, während mit „Football“ auch oft „Soccer“ also Fußball gemeint ist. Manchmal wird auch noch von „Rugby Football“ gesprochen um den Sport Rugby zu bezeichnen. Vergewissere dich also lieber im Voraus, welche Sportart nun genau gemeint ist, wenn du mit Eingeborenen redest, damit es nicht zu Verwirrungen und Missverständnissen kommt.

Cricket

Cricket wird im Sommer als neuseeländischer Nationalsport bezeichnet. Es gibt eine ganze Reihe Länder, in denen Cricket ein sehr beliebter Sport ist und die in verschiedenen Turnieren gegeneinander antreten. Zum Beispiel das Testspiel (vier Durchgänge welche über fünf Tage gespielt werden). Beim Cricket hat man als Ausrüstung einen Schläger und einen Ball und ein Team besteht aus 11 Spielern. Ähnlich wie beim Baseball müssen die Spieler den Ball treffen und versuchen so viele Punkte wie möglich zu erlaufen. Es gibt verschiedene Läufe (gewechselt wird wenn zehn Schläge durchgeführt wurden) und jeder Lauf wird als Durchgang bezeichnet. Der Unterschied besteht darin, dass man anstatt einem diamantförmigen Baseballfeld die Mitte eines 22 Yard langen Spielfeldes als Abschussposition hat. Man läuft von der Abschussstelle zum anderen Ende des Feldes, um einen Punkt zu machen. Es hilft sehr, sich Spiele und Trainings anzuschauen um die Regeln des Spiels besser zu  verstehen, besonders die Art und Weise, wie die Durchgänge gezählt werden kann sehr verwirrend sein.

Netzball

Netzball ist ein Spiel, welches sich im späten 19. Jahrhundert aus den Anfängen des Basketballs heraus entwickelt hat. Es gibt über 60 Netzball Teams auf der ganzen Welt. Wie auch beim Basketball finden die Spiele auf einem rechteckigen Feld statt, welches einen Ring an jedem Ende hat. Die Spieler müssen den Ball durch diese Ringe werfen, um einen Punkt zu machen. Das Spiel hat jedoch eine ganz andere Geschwindigkeit und einen anderen Ablauf als Basketball, da jeder Spieler den Ball nur für drei Sekunden behalten darf und dann wieder abgeben muss. Gleichzeitig kommt es einem jedoch manchmal auch langsamer vor, da die Spieler immer in bestimmten Bereichen des Feldes bleiben müssen. Die Spiele dauern nur eine Stunde und das Team mit den meisten Toren gewinnt. Obwohl der Sport auf der ganzen Welt Anhänger hat, ist er nicht so bekannt wie Rugby oder Cricket, auch in Neuseeland nicht. Verschiedene Varianten von Netzball wurden entwickelt, um die Geschwindigkeit des Spieles zu erhöhen und dadurch eine höhere Spannung für die Zuschauer zu erzielen.

Rugby League (Dreizehner-Rugby)

In Neuseeland werden beide Arten von Rugby gespielt; in diesem Abschnitt beschäftigen wir uns mit dem Rugby-League, auch Dreizehner-Rugby genannt, welches aus dem Rugby Union heraus entstanden ist, welches wir im nächsten Abschnitt behandeln möchten. Diese Art Rugby ist sehr viel schneller als das Gegenstück Rugby Union und wird als einer der schwierigsten und körperlich anstrengendsten Sportarten der Welt gesehen. Um im Rugby Erfolg zu haben, musst du sehr hart im Nehmen sein. Jedes Team hat 13 Spieler und das Spielfeld ist rechteckig.

Beim Rugby kann man den Ball entweder tragen oder kicken; man möchte so genannte „Versuche“ erzielen, also die Punkte, welche man bekommt, wenn man den Ball hinter der Ziellinie des Gegners ablegt. Tackling und andere Arten den Gegner davon abzuhalten, den Ball hinter die eigene Ziellinie zu bringen sind erlaubt, sogar zu einem höheren Grad als beim Rugby Union. Man kann sogar durch Tackling oder durch Kicken des Balls („try at goal“, entspricht dem Extrapunkt, welchen man im Football durch einen Touchdown erzielt) weitere Punkte erhalten.

Rugby Union (Fünfzehner-Rugby)

Das so genannte Rugby Union oder Fünfzehner-Rugby ist die  bekanntere und öfter genutzte Art des Rugby, welche man auf der ganzen Welt findet, auch in Neuseeland ist diese Art sehr beliebt. Erfunden wurde diese Form des Rugby im 15. Jahrhundert und man  darf den Ball lediglich tragen (während man beim Rugby League auch kicken darf). Die bekannteste Version des Rugby Union hat 15 Spieler pro Team; der Ball ist oval und das Feld rechteckig. Wie auch das Gegenstück Rugby League hat Rugby Union zahlreiche Gemeinsamkeiten zum American Football.

Die Spiele sind in zwei Hälften mit je 40 Minuten aufgeteilt, zwischen den Hälften gibt e seine kurze Pause und die Teams tauschen die Seiten des Spielfelds. Auch wenn die Spiele auf etwa 90 Minuten angesetzt sind, dauern sie in der Regel deutlich länger, da das Spiel oft für Strafstöße oder aufgrund von Verletzungen unterbrochen werden muss. Wenn die Zeit auf der Spieluhr abgelaufen ist, dürfen die Spieler noch so lange weiterspielen, bis der Ball als „tot“ erklärt wird. Das wird vom Schiedsrichter durch einen Pfiff angekündigt. Es kann außerdem sein, dass noch zusätzliche Zeit gewährt wird.

Wenn du noch mehr Informationen über diese Sportarten oder über andere beliebte Sportarten in Neuseeland haben möchtest, kannst du einfach auf der Sport New Zealand Webseite nachschauen. Dort findest du alle Informationen und Quellen, die du brauchst, um Bescheid zu wissen und dich einzubringen. Du findest dort Regeln und kannst auch in Kontakt mit verschiedenen Organisationen kommen, die sich in ganz Neuseeland befinden.

Copyright 2015 - Studieren in Neuseeland

HI