Ein Studienführer für das Auslandsstudium in Neuseeland

Unterkunft und Wohnen

accomodation-in-new-zealand

Während deines Studiums in Neuseeland brauchst du natürlich auch einen Platz, an dem du wohnen kannst. Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten, wie du die perfekte Wohnung für dich finden kannst, jedoch solltest du dir sicher sein, dass du genau weist, was du möchtest und wo du wohnen möchtest, während du in Neuseeland studierst. In diesem Kapitel stellen wir dir die beliebtesten Möglichkeiten vor und geben dir auch ein paar Tipps, worauf du achten solltest.

Studentenwohnheime an der Uni

Studentenwohnheime gibt es an den meisten Universitäten und höheren Bildungseinrichtungen in Neuseeland. Sie befinden sich in der Regel direkt neben oder sogar auf dem Campus und sind große Gebäude. Je nach Land werden Wohnheime im Englischen „halls of residence“ oder auch „dormitories“ genannt. An einigen Universitäten kannst du ein Einzelzimmer bekommen, andere Studentenwohnheime haben Zimmer, welche man sich mit einem direkten Mitbewohner teilt. So gut wie alle Wohnheime besitzen große Gemeinschaftsräume, Esszimmer und Waschkeller.

In einem Studentenwohnheim zu wohnen bringt einige Vorteile mit sich. Der erste davon: du wirst selten alleine sein. Wer in einem Studentenwohnheim lebt hat die Möglichkeit, schnell in Kontakt mit anderen Studenten zu kommen und Freunde zu finden, mit denen man viel unternehmen kann. In vielen Wohnheimen gibt es Aufsichtspersonen, welche das jeweilige Wohnheim übersehen, sie werden entweder Wächter oder Direktoren genannt, je nachdem auf welche Uni du gehst. An diese Vertrauenspersonen kannst du dich wenden, wenn du Fragen hast oder es Probleme mit deinem Zimmer oder den gemeinschaftlichen Einrichtungen gibt. In einem Studentenwohnheim zu wohnen ist eine Variante für sehr kontaktfreudige Menschen, wenn du also darauf aus bist, so viele „Kiwis“ und auch internationale Studenten kennen zu  lernen, dann ist das die beste Variante für dich. Wohnheime sind außerdem verhältnismäßig günstig, ein Zimmer kostet etwa 7000 neuseeländische Dollar pro Jahr. Wenn du mehr Informationen über die Wohnheime an deiner neuseeländischen Universität haben möchtest, wende dich am besten direkt an das zuständige Büro der Universität.

Gastfamilien

Wie schon mehrfach auf dieser Seite erwähnt wurde, sind Neuseeländer ein sehr offenes und unglaublich gastfreundliches Volk. Das bedeutet auch, dass viele Familien bereit sind, einen internationalen Studenten für die Zeit seines Studiums bei sich aufzunehmen. Ein solches Programm wird Gastfamilienprogramm genannt und bedeutet, dass man bei einer neuseeländischen Familie im Haus wohnen wird. Man bekommt sein eigenes Zimmer und kann viel mit der Familie unternehmen. Wer also Bedenken hat, dass er eine familiäre Atmosphäre im Ausland vermissen wird und außerdem nach etwas günstigem sucht, für den ist ein solches Programm genau das Richtige.

Wenn Englisch nicht deine Muttersprache ist, kann eine Gastfamilie ebenfalls eine große Hilfe sein, denn sie zwingt einen dazu, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen und Englisch zu sprechen. Zudem bekommst du so auch einen direkten Einblick in die neuseeländische Kultur und in das Familienleben einer neuseeländischen Familie. Viele Gastfamilien behandeln die Studenten wie ihre eigenen Kinder, man darf mitessen und viele Aktivitäten, Reisen und Traditionen kennen lernen.

Es gibt verschiedene Organisationen und Internetseiten, die dir dabei helfen können eine Gastfamilie in Neuseeland zu finden.

Hier die wichtigsten und besten davon:

 “Going Flatting” – Mietwohnungen

Viele Studenten suchen sich für den Auslandsaufenthalt eine Mietwohnung, in der sie alleine leben können. In Neuseeland wird das auch „Going Flatting“ genannt. Man kann sowohl Appartements, Häuser, Zimmer oder anderes mieten, worin auch immer du wohnen möchtest. Man kann so auch mit anderen zusammen wohnen, wenn man das möchte oder alleine, wenn man diese Möglichkeit bevorzugt. Es gibt viele Gesellschaften, die Häuser in der Nähe von Universitäten kaufen und diese dann sowohl an nationale als auch an internationale Studenten vermieten.

Hier einige Fragen, die du dir stellen solltest, wenn du darüber nachdenkst, in Neuseeland eine Wohnung zu mieten.

  • Was gehört alles mit zur Wohnung? Viele Anwesen in Neuseeland haben auch einen Garten oder einen Parkplatz für Autos. Andere sind teilweise auch schon ausgestattet mit wichtigen Dingen wie Öfen, Waschmaschinen, Spülmaschinen, Kühlschränken, etc.
  • Hast du ein Haustier, welches du mitbringst oder möchtest du dir eines zulegen, während du dort bist? Dann solltest du bei der Wohnungssuche auch darauf achten, ob die Wohnung tierfreundlich ist.
  • Wirst du mit anderen Studenten zusammenziehen? Möchtest du dann ein eigenes Zimmer oder möchtest/ musst du dir das Zimmer mit jemand anderem teilen?
  • Für welche Aufgaben bist du verantwortlich? Gartenarbeit, Schneeschippen, etc. Diese Dinge können zu deiner Aufgabe werden oder dein Vermieter kümmert sich darum. Informiere dich darüber, wie das geregelt ist.
  • Wie groß ist die Wohnung, die du mieten wirst? Wird es arg eng, wenn noch andere Mitbewohner einziehen oder ist die Größe angenehm?
  • Wie teuer ist die Miete pro Monat (oder pro Woche, je nachdem was du mietest)? Und gleichzeitig, wie lange ist die Vertragslaufzeit? Musst du ein Jahr dort wohnen, einen Monat oder gilt der Vertrag für die komplette Dauer deines Studiums?
  • Musst du eine Kaution hinterlegen und wie viel? Wie viel Geld musst du am Anfang zahlen, um das Zimmer zu bekommen? Bekommst du die Kaution zurück wenn du ausziehst?
  • Ist die Wohnung möbliert? Für internationale Studenten ist es oft sehr hilfreich, wenn die Wohnung schon möbliert ist, denn dann muss man sich keine Gedanken darüber machen, nach der Ankunft Möbel zu kaufen und zu transportieren. Es kann sein, dass das Zimmer dann etwas teurer ist, doch das ist es oft Wert, keinen Stress in den ersten Wochen zu haben.

Natürlich kann es schwierig sein, eine geeignete Wohnung zu finden, wenn man sich am anderen Ende der Welt befindet. Das Internet ist jedoch eine sehr gute Hilfe; es gibt zahlreiche Internetseiten, welche es dir ermöglichen Informationen über die Wohnungen zu bekommen auch wenn du nicht vor Ort bist. Hier einige Internetseiten, die bei deiner Wohnungssuche sicherlich hilfreich sein werden.

Bevor du einen Vertrag unterschreibst informiere dich ausführlich über alles, so dass du dir sicher sein, kannst, dass auch alles klar geht und alles geregelt ist. Eine gute Möglichkeit ist auch, eine Liste mit möglichen Wohnungen von der Universität zu bekommen. Oft kannst du über die Uni auch andere Studenten finden, die ebenfalls eine Wohnung suchen. Eine Wohnung zu teilen reduziert die Kosten für alle.

Wie du also sehen kannst gibt es viele Möglichkeiten und Informationen. Die Internetseiten können dir bei der Wohnungssuche in Neuseeland weiterhelfen. Wenn du dennoch weitere Informationen brauchst oder noch Fragen zum Thema Wohnung in Neuseeland hast, dann kannst du dich auch immer an das Akademische Auslandsamt deiner neuseeländischen Universität wenden. Dort kann man dir Fragen beantworten und oft ist die Uni eine große Hilfe bei der Suche nach einer Wohnung. Man bekommt so auch einen besseren Überblick über die Lage oder die Preise im Verhältnis zu anderen Möglichkeiten. Viel Glück bei der Suche nach einer Wohnung in Australien!

Copyright 2015 - Studieren in Neuseeland

HI